Logo
Logo

Neubrandenburg - Gärten sollen Wohnungsbau weichen


Gespräch beim Innenminister

Am 24.04.2017 sind der Vorsitzende des Landesverbandes, Peter Heinemann und sein Stellvertreter, Robert Kröger der Einladung des Innenministers des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, in dessen Amtssitz gefolgt.

Die Einladung war das Resultat langwieriger Bemühungen des Vorstandes des Landesverbandes der Gartenfreunde Mecklenburg und Vorpommern mit dem Innenministerium ins Gespräch zu kommen. Zuletzt wurden in einem Brief konkreten Forderungen an den Minister gestellt.

Die Gartenfreunde Heinemann und Kröger machten deutlich, dass es ihnen nicht darauf ankommt, einmal gefasste Beschlüsse zu kippen, sondern darauf, dass die Kleingärtner frühzeitig in die Entscheidungsfindungsprozesse der Kommunen eingebunden werden.

Die Gartenfreunde wollen sich nicht jeder Entwicklung verschließen, sondern vielmehr kompromissbereit an Lösungsvorschlägen arbeiten, mit denen hinterher alle das Gefühl haben ein wenig gewonnen zu haben.

 

Bei konkreten Fragen wurde eine Prüfung im Hause des Ministers zugesagt.

Das Gespräch verlief sehr positiv. Es konnten auch Lösungsansätze für diverse Probleme erarbeitet werden. Der Innenminister sicherte den Vertretern des Landesverbandes umfassende Unterstützung zu und bot an auch in Zukunft auf dem kurzen Weg für Gespräche zur Verfügung zu stehen.


Flagge_KGV_LV_MV
die nächsten Termine im Landesverband
Fr, 04.05.2018: Vorstandssitzung
Vereinsheim in Stäbelow
letzte Änderung: 12.04.2018